Partnersuche - Thema: Speeddating

Speeddating

Speeddating

Speeddating bezeichnet eine beschleunigte Form des Blind Dates in einer organisierten Form. Speed Dates werden meist in Gaststätten oder Cafés veranstaltet. Die Teilnehmerzahl beläuft sich im Schnitt auf ca. 20 Teilnehmer. Davon sind die Hälfte Frauen und die Hälfte Männer. Die Teilnehmer setzen sich nacheinander mit jedem anderen Teilnehmer des anderen Geschlechts an einen Tisch, damit sich beide kennen lernen können. Meist bleibt für ein Gespräch nur ein kurzes Zeitfenster von ungefähr 5 Minuten.

Nach jedem Kontakt füllen alle Teilnehmer ein Formular aus, auf dem sie notieren können ob ihnen der Flirtpartner gefallen hat und sie weiteren Kontakt wünschen. Wenn die Auswahl zweier Teilnehmer über ein weiteres Treffen übereinstimmt, können sie ihre Nummern austauschen. Das Besondere beim Speeddating besteht also vor allem in der organisierten und schnellen Form des Kennenlernens. Der Vorteil besteht darin, dass die Teilnehmer im Nachhinein nur andere Teilnehmer treffen, die ihnen beim Speeddating zugesagt haben.

Es gibt in Deutschland eine Reihe von Veranstaltern, die sich auf das Speeddating spezialisiert haben. In nahezu jeder Großstadt werden mittlerweile Speeddatingveranstaltungen durchgeführt. Vereinzelt gibt es auch schon Speeddatings speziell für homosexuelle, auf denen Schwule und Lesben miteinander flirten können. Meist sind Voranmeldungen notwendig, damit das Geschlechterverhältnis beim Speeddating stimmt.

Ähnliche Artikel