Single-Ratgeber: Kontaktanzeige oder Partnervermittlung?

Kontaktanzeige oder Partnervermittlung

Kontaktanzeige oder Partnervermittlung


Kontaktanzeigen im Internet sind kostengünstig, oft sogar umsonst. Man braucht keine psychologischen Fragebögen auszufüllen und muss die Auswahl des Traumpartners nicht wildfremden Menschen überlassen.

Partnervermittlungen sind in der Regel teurer als einfache Kontaktanzeigen. Das garantiert jedoch vor allem, dass andere Singles, die diese Dienste ebenfalls nutzen, genauso ernsthaft auf der Suche nach einem Partner sind. Das Interes- se zur Wahrheit ist durch den höheren Tarif ebenfalls größer. Außerdem erspart man sich viel Zeit, die Arbeit übernehmen andere.

Internet-Partnervermittlungen basieren auf psychologischen Grundlagen und sind personenbezogen. Mit Hilfe von Experten und deren Erfahrung wird ermit- telt, welche Singles charakterlich zusammenpassen könnten. Diese Objektivität hilft mögliche Partner herauszufiltern, die man bei einer eigenständigen Suche im Kontaktanzeigenbereich eventuell übersehen hätte. Im Rückschluss ist die Wahrscheinlichkeit selbst übersehen zu werden vollkommen ausgeschlossen.

Partnervermittlungen selektieren unbefangener als die Suchenden selbst. Während bei Kontaktanzeigen gutaussehende, interessante Persönlichkeiten den Vorzug haben, und der Durchschnittssuchende oft leer ausgeht, wird bei Partnervermittlungen jeder beachtet. Die Trefferquote ist um einiges höher als bei Kontaktanzeigen.

Kontaktanzeigen haben dennoch auch Vorteile. Sie eignen sich vor allem für Singles, die gerne Flirten ohne sich festlegen zu wollen. Kontakte können schnell und unkompliziert direkt geknüpft werden. Die Chance einen Lebens- gefährten zu finden ist jedoch gering.

Ähnliche Artikel